Freu dich, denn dies wird ein Ende haben.

Frieden soll sich ausbreiten wie ein Strom - auch durch mich.

Gott spricht: Ich will dich trösten, wie eine Mutter tröstet.

„OSTERN 2020 IN CHEMNITZ – Kirche vor der Kamera“

5. bis 13. April 2020 - Sendereihe zu Passion und Ostern bei Chemnitz-Fernsehen 

Am Palmsonntag, dem 5. April 2020, startet auf Chemnitz-Fernsehen eine Sendereihe der Ev.-Luth. Kirchgemeinden der Region Chemnitz-Mitte gemeinsam mit der Diakonie Stadtmission.
Mit freundlicher Unterstützung des Ev.-Luth. Kirchenbezirks Chemnitz wurden acht jeweils fünfminütige Sendungen produziert, die täglich im Fernsehen und auf den Facebook-Seiten der beteiligten Kirchgemeinden zu sehen sein werden:

aktualisierte Regelungen zum Coronavirus in unserer Gemeinde

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1,7)

Aufgrund der veränderten Situation durch die Coronavirus-Pandemie und der nun geltenden behördlichen Auflagen wurden für die St.-Petri-Schloßkirchgemeinde folgende aktualisierte Regelungen getroffen:

Brief an die Gemeinde

Liebe Gemeinde, 

in diesen beunruhigten Zeiten grüße ich Sie herzlich!

Wie mögen Sie diese Tage erleben? – Das ist sicher unterschiedlich: Manche Alleinlebenden werden sicher vermehrt Einsamkeit empfinden, weil Besuche bei Freunden nicht möglich sind und auch nicht, selbst Besuche zu empfangen. Viele, die an einer Krankheit leiden, werden Sorge haben, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren und an Covid 19 schwer zu erkranken. Manche Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeheimen, die die täglichen Nachrichten nicht mehr aufnehmen können, werden schwer verstehen, was gerade geschieht. Etliche, die „Homeoffice“ verordnet bekommen haben, müssen Strukturen finden, um den Tag gut zu gestalten. Etliche werden bangen, wie es mit dem Kurzarbeitergeld gehen wird oder mit der Firma, wenn es über längere Zeit keine Aufträge gibt. Etliche Kinder werden genießen, dass ihre Eltern jetzt mehr Zeit mit ihnen verbringen als sonst. Manche Kinder, deren Eltern mit der Situation nicht so gut zurechtkommen, werden herbeisehnen, wieder in die Schule oder den Kindergarten gehen zu können. Manche Familien werden sich – weil sie jetzt viel Zeit miteinander verbringen müssen – gegenseitig auch auf die Nerven fallen. Manche werden sich Sorgen machen um die alten Eltern, die anderswo wohnen und die sie jetzt nicht so unterstützen können, wie es eigentlich nötig wäre. Die notwendigen Sitzungen unsrer Gremien, z.B. des Kirchenvorstandes, finden als Videokonferenzen statt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.