slide 1

Schloßkirche Chemnitz 

Freu dich, denn dies wird ein Ende haben.

Frieden soll sich ausbreiten wie ein Strom - auch durch mich.

Gott spricht: Ich will dich trösten, wie eine Mutter tröstet.

Ein Wort zum Sonntag Judica 2020

Gott, schaffe mir Recht
und führe meine Sache wider das unheilige Volk
und errette mich von den falschen und bösen Leuten!
Denn du bist der Gott meiner Stärke:
Warum hast du mich verstoßen?
Warum muss ich so traurig gehen,
wenn mein Feind mich drängt?

Sende dein Licht und deine Wahrheit,
dass sie mich leiten
und bringen zu deinem heiligen Berg
und zu deiner Wohnung,
dass ich hineingehe zum Altar Gottes,
zu dem Gott, der meine Freude und Wonne ist,
und dir, Gott, auf der Harfe danke, mein Gott.

Was betrübst du dich, meine Seele,
und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken,
dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.

Psalm 43 (Wochenpsalm)

„Gott, schaffe mir Recht!“ Da ist einer am Klagen. Ihn quält Bedrängnis. Er beschwert sich, dass Gott nicht eingreift. Der hätte doch die Stärke dazu! - Er fühlt sich nicht nur von Gott verlassen, sondern sogar verstoßen! Er versteht nicht, warum Gott sich scheinbar nicht rührt.

Ein Wort zum Sonntag Lätare 2020

Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten
und von Herzen dir nachwandeln!

Wenn sie durchs dürre Tal ziehen, /
wird es ihnen zum Quellgrund,/
und Frühregen hüllt es in Segen.

Sie gehen von einer Kraft zur andern
und schauen den wahren Gott in Zion.

HERR, Gott Zebaoth, höre mein Gebet;
vernimm es, Gott Jakobs! SELA. 

HERR Zebaoth, wohl dem Menschen,
der sich auf dich verlässt! 

aus Psalm 84 (Wochenpsalm)

Es gibt Worte, die – obwohl in anderer Zeit und unter ganz anderen Umständen geäußert – in eine Situation hineinsprechen, als wären eigens dafür gesagt. Ein solches sind für mich die Verse aus dem uns für diese neu beginnende Woche gegebenen Wochenpsalm. Weshalb?

Kirchenvorstandswahl 2020

In diesem Jahr endet die sechsjährige Legislaturperiode des jetzigen Kirchenvorstands. Im Herbst, am Sonntag, dem 13. September 2020, wird ein neuer Kirchenvorstand gewählt. Seine bisherigen Mitglieder können erneut für dieses Amt kandidieren. Und es können sich neue Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl stellen. Gedacht ist, dass auch mindestens eine Vertreterin bzw. ein Vertreter der Jugend dem Kirchenvorstand angehört.

Nachgedacht - August/September 2019

Sommer – die wohl schönste Jahreszeit

Während ich hier sitze und diese Zeilen schreibe, steht die warme Jahreszeit noch bevor, und ich weiß nicht, wie das Wetter sein wird, wenn Sie die Gemeindenachrichten in Ihren Händen halten. Ich erinnere mich noch gern an den Sommer letzten Jahres, Sonne satt und nur warme Tage. Viele von uns freute es, dass sie die wohl schönste Zeit des Jahres genießen und so viel Sonne tanken konnten.

Sitzbankauflagen für die St. Petri-Kirche

Die Ende des 19. Jahrhunderts errichtete St. Petri-Kirche ist mit ca. 1.200 Sitzplätzen eine der größten Kirchen von Chemnitz. Im vierzehntägigen Wechsel mit der Schlosskirche finden hier regelmäßig die Gottesdienste unserer Gemeinde statt.

aktualisierte Regelungen zum Coronavirus in unserer Gemeinde

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1,7)

Aufgrund der veränderten Situation durch die Coronavirus-Pandemie und der nun geltenden behördlichen Auflagen wurden für die St.-Petri-Schloßkirchgemeinde folgende aktualisierte Regelungen getroffen:

Nachgedacht - Februar / März 2020

Ein kalter Wind weht über den Strand von St. Peter-Ording. Meine Familie und ich sind über den Jahreswechsel in Nordfriesland. Einen Strandspaziergang im Winter wollen wir unternehmen – im Sommer kann das schließlich jeder.

Nachgedacht - Oktober / November 2019

Liebe Leserin, lieber Leser, 

gedanklich möchte ich Sie auf einen Ausflug mitnehmen, den meine Frau und ich im Sommer gemacht haben. Wir besuchten die im kroatischen Poreč gelegene Euphrasius-Basilika, die bereits im 6. Jahrhundert errichtet und danach kaum verändert wurde.

Bauvorhaben an unseren Kirchen

„Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man umso mehr fordern“, sagt Jesus im Lukasevangelium (Lukas 12,48). 

Uns ist mit unseren beiden Kirchen viel gegeben: zwei wunderbare Räume für unsere Gottesdienste; Orte für Musik, die bei uns in reichem Maße erklingt (auch, weil in beiden Kirchen kostbare Orgeln stehen); Orte der Begegnung für uns als Gemeinde und mit Menschen, die als Gäste zu uns kommen… Es sind Schätze, die wir da haben! 

Nachgedacht - Juni/Juli 2019

Unsere Namen. Haben wir es immer gern, wenn wir bei diesen genannt werden? 

Die Angestellte in der Werkstatt, nachdem sie im Computer den Namen zur entsprechenden Autonummer gefunden hat, hängt ihn an jeden ihrer Sätze an. Antrainierte Höflichkeit, die peinlich ist. Die Frau hinter dem Schalter und ich kennen einander nicht und haben auch kein Interesse an einer persönlichen Bekanntschaft. Trotzdem muss sie so tun, als wäre ihr an mir gelegen. Mir würde genügen, wenn sie die Reparatur des kaputten Autos schnell in die Wege leitete.

Nachgedacht - April / Mai 2019

„En åben dør som ingen kan lukke“ – eine offene Tür, die niemand schließen kann. Der Titel eines Buches, das ich in Dänemark in einer Buchhandlung entdeckt habe.

Auf dem Buchdeckel ist das Bild einer Kirchentür zu sehen, die aus altem, schwerem Holz besteht. Die Tür steht weit offen. Durch diese Türöffnung scheint Licht in einen dunklen Kirchenraum. Es ist ein Buch, das sich mit der modernen dänischen Kirchenkunst beschäftigt. Es zeigt viele Bilder aus Kirchen in ganz Dänemark. Auch wer kein dänisch lesen kann, hat auf diese Weise etwas von dem Buch. Manche neu gestalteten Altäre und Kircheninnenräume gefallen auf den ersten Blick, andere lassen einen zuerst ratlos zurück.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.