slide 1

Gottesdienste in unseren Kirchen

Schloßkirche Chemnitz 

Weitere Informationen

slide 3

Konzerte und musikalische Veranstaltungen

in der Schloßkirche und St. Petrikirche Chemnitz.

Weitere Informationen

Konfirmandenvorstellung und Konfirmation 2019

Am Sonntag Jubilate, dem 12. Mai 2019, werden 5 Jugendliche konfirmiert bzw. getauft. 

Zuvor – am Sonntag Palmarum (14. April) – stellen sich die Jugendlichen im Gottesdienst, den sie auch mitgestalten, der Gemeinde vor: „Mit Jesus auf dem Weg“ ist sein Thema.

Nachgedacht - April / Mai 2019

„En åben dør som ingen kan lukke“ – eine offene Tür, die niemand schließen kann. Der Titel eines Buches, das ich in Dänemark in einer Buchhandlung entdeckt habe.

Auf dem Buchdeckel ist das Bild einer Kirchentür zu sehen, die aus altem, schwerem Holz besteht. Die Tür steht weit offen. Durch diese Türöffnung scheint Licht in einen dunklen Kirchenraum. Es ist ein Buch, das sich mit der modernen dänischen Kirchenkunst beschäftigt. Es zeigt viele Bilder aus Kirchen in ganz Dänemark. Auch wer kein dänisch lesen kann, hat auf diese Weise etwas von dem Buch. Manche neu gestalteten Altäre und Kircheninnenräume gefallen auf den ersten Blick, andere lassen einen zuerst ratlos zurück.

Frühjahrsputz in den Kirchen und im Gemeindehaus

Vielleicht habt Ihr es schon bemerkt: Wenn die Sonne scheint, kann man nach dem Winter so einige Spinnweben in den Ecken unseres Gemeindehauses Schloßplatz 7 entdecken… Deshalb ist es dringend nötig, „den Winter herauszuputzen“! Dazu laden wir am Samstag, dem 4. Mai, ab 9.00 Uhr recht herzlich ins Gemeindehaus ein.

Gottesdienst im Grünen am Himmelfahrtstag 30. Mai 2019

Inzwischen ist es schon eine kleine Tradition zu Christi Himmelfahrt. Wir laden herzlich ein, am 30. Mai 2019, 10.00 Uhr, mit den Chemnitzer Innenstadtgemeinden Familiengottesdienst im Grünen zu feiern: im Park der Opfer des Faschismus, neben der Jugendkirche St. Johannis.

Werbung für unsere Kirchenmusik

Sie freuen sich an der schönen und vielfältigen Kirchenmusik, die in unserer Gemeinde zu hören ist? Sie möchten sie gern unterstützen, haben aber bisher noch keine so richtige Idee wie? Sie sind gerne zu Fuß oder per Rad unterwegs?

Dann sind Sie sicher der oder die Richtige, der/ die ehrenamtlich mitarbeiten kann bei der Werbung für die Kirchenmusik: 

Auf ein Neues! Fragebogen zum Gottesdienst

Im Gemeindeblatt August / September 2018 hatten wir vom Ergebnis der Befragungen der Gottesdienstbesucher in unseren Kirchen, die in den Monaten zuvor stattgefunden hatten, berichtet. Es waren nicht so viele Fragebögen zurückgekommen, wie wir gehofft hatten. Deswegen konnten aus ihnen keine vernünftigen Ergebnisse gezogen werden. 

Der Kirchenvorstand hatte deshalb beschlossen, dass ein neuer Fragebogen entwickelt werden sollte.

Erzähl mir ... - DEMOKRATIE

Das erste Thema der beginnenden Gesprächsrunde behandelt das Thema „Demokratie“. Als Denkanstoß und Einladung zum Gespräch bieten wir hier eine juristische Ansicht und theologische Perspektiven an.

Mitarbeiter/in für das Gemeindeblatt gesucht

Die Erstellung einer Ausgabe des Gemeindeblatts, die Sie gerade in Händen halten, ist eine spannende Sache. Sie braucht aber auch Zeit und Kenntnis. Wir suchen eine/n ehrenamtliche/n Mitarbeiter/in, die uns bei der Erstellung der sechs Hefte im Jahr am Computer unterstützt.

Nachgedacht - Dezember 2018 / Januar 2019

„Und es waren Hirten in derselben Ge­gend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und der Engel des Herrn trat zu ihnen…“

Was werden die Schafe gesagt haben, als in der nächtlichen Dunkelheit ihrer Weide mit einem Mal die Klarheit des Herrn aufleuchtete? Vermutlich: „Mäh.“ Und das sollte heißen: Wir spüren ganz genau: Etwas Einzigartiges geschieht! Eine Stern-Stunde, wie sie in einem Menschenleben – und in einem Schafleben erst recht – nur einmal vorkommt…

Themenreihe: „Erzähl mir…“

„Erzähl mir… was dich bewegt“ - Sechs Gesprächsabende und ein Gottesdienst für die Stadt Chemnitz

Gesellschaftlich ist viel in Unruhe und im Wandel. Deswegen brauchen wir jetzt in Chemnitz wohl nichts mehr als den offenen und respektvollen Austausch über die Fragen, die uns als Bürger dieser Stadt und dieses Landes bewegen.

Gemeindeversammlung 5. Mai 2019

An diesem Tag wollen wir nach dem (Kurz-)Gottesdienst als Gemeinde noch beieinander bleiben für die alljährliche Gemeindeversammlung.

In diesem Jahr sind es besondere – und durchaus einschneidende – Fakten, um die es darin geht: 

Gemeinde-Strukturreform

Blutspende

Bitte merken Sie sich den Termin schon vor: Nächster Blutspende-Termin in unserer Kirchgemeinde ist der 13. Juni 2019. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie zugleich die Arbeit unseres Kindergartens „Apfelbäumchen“.

Gesucht: Mitarbeitende für den Kindergottesdienst

Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gern unter Kindern sind und ihnen Geschichten von Gott und aus der Bibel erzählen wollen. Ihr seid natürlich nicht auf euch alleine gestellt. Heike Kamprad oder Franziska Reiher können euch begleiten, einarbeiten, beraten und gemeinsame Kindergottesdienste vorbereiten.

„In Sachen Gemeindeblatt“

Viele Helfer bringen aller zwei Monate das Gemeindeblatt an den Mann oder die Frau. Dafür sind wir dankbar, und das spart Zeit und Geld. Immer einmal wieder fällt aus gesundheitlichen, Wegzugs- oder Altersgründen jemand aus.

Nun möchten wir fragen, ob jemand bereit ist, den Verteildienst zu übernehmen. Zurzeit fehlen in folgenden Straßen Gemeindeblattverteiler:

Ausblick auf Kinderfreizeit und Familienfreizeit

Der Frühling sendet nun seine Vorboten, und dann ist es bis zum Sommer gar nicht mehr so lange Zeit…

In den Sommerferien, genauer gesagt in der ersten Ferienwoche, vom 7. Juli bis zum 13. Juli 2019, werden wir wie­der mit den Kindern unserer Gemeinde gemeinsam auf Reisen gehen.

Nachgedacht - Oktober/November 2018

Es ist böse Zeit“, heißt es an einer Stelle im Epheserbrief. Die Diagnose scheint uns in diesen Wochen zu treffen: Zeit, in der die Ungewissheit immer mehr zunimmt. Zeit, in der Leute oft nur noch mit ihresgleichen reden. Zeit, in der Ärger und Wut immer mehr das Wort führen.

„Es ist böse Zeit.“ Aber was kann ich tun? Mancher wehrt ab, was ihn bedrückt, und wird selbst zornig. Andere resignieren und ziehen sich zurück.

Im Epheserbrief wird zu einer besonderen Konsequenz geraten: „Seht sorgfältig darauf, wie ihr euer Leben führt, nicht als Unweise, sondern als Weise, und kauft die Zeit aus; denn es ist böse Zeit.“ (Epheser 5,15 f)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok