Projekt "Chemnitzer Komponisten"

Chemnitz war nicht nur eine aufsteigende Industriestadt, sondern beherbergte auch hervorragende Komponisten - gerade im Bereich der Kirchenmusik.
Am Ende des 19. Jahrhundert erlebte Chemnitz einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Die Bevölkerung stieg rasant an und mit ihr wuchsen die Chemnitzer Kirchgemeinden. Diese Entwicklung schlug sich auch im kulturellen Leben der Stadt nieder.

1914 existierten z.B. 37 Musikvereine und 100 Sängervereinigungen. In diesem reichen, öffentlichen Musikleben spielten die Chemnitzer Kantoren eine bedeutende Rolle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen