Familiengottesdienst am 5. Februar

Was haben Würfelnatter, Tüpfelsumpfhuhn, Feldhamster... und wir Menschen miteinander zu tun? Nichts? Oder ganz viel? Können wir etwas dafür, dass im Sommer immer öfter die 40°-Grenze geknackt wird oder Ende Oktober noch einmal Sommer ist? Müssen wir uns Gedanken machen, wenn die Möwen Plaste fressen und wir – zusammen mit dem Schnitzel – eine gehörige Portion Antibiotika?

Um einen nachhaltigen Lebensstil und um die Bewahrung der Schöpfung, die Gott uns Menschen aufgetragen hat, soll es in diesem Familiengottesdienst gehen – und vorher schon im Kindertreff und in der Konfi-Stunde.

Merkt Euch/ Merken Sie sich den Termin schon mal im Kalender vor!

Franziska Reiher/ Gabriele Führer


Foto: pixabay

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.