REQUIEM AETERNAM - Konzert am Ewigkeitssonntag

Kalender
Konzerte
Datum
21.11.2021 18:00
Ort
St. Petrikirche

Beschreibung

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644 - 1704): Requiem f-Moll
Leonhard Lechner (1553 - 1606): Deutsche Sprüche von Leben und Tod
Johann Ludwig Bach (1677 - 1731): "Die mit Tränen säen"

Birte Kulawik, Sopran
Barbara Christina Steude, Sopran
Sylvia Irmen, Alt
Benjamin Glaubitz, Tenor
Johannes G. Schmidt, Bass

St. Petri-Schloßkantorei
ensemble musica sacra chemnitz
Leitung: KMD Siegfried Petri


Karten zu 18 € und ermäßigt 15 €
sind in der Tourist-Info und an der Abendkasse erhältlich
Kinder bis 14 Jahre frei

Einlass: 17:00 - 17:45 Uhr    Konzertdauer: ca. 1 Stunde 15 Miunten

Heinrich Ignaz Franz Biber ab 1670/71 am Salzburger Hof tätig (1678 Vizekapellmeister, 1684 Kapellmeister). 1690 wurde er von Kaiser Leopold I. in den erblichen Adelsstand erhoben. Biber zählt zu den bekanntesten Geigenvirtuosen und Komponisten seiner Zeit. 
Bibers Requiem in f-Moll gehört zu den eindrucksvollsten Vertonungen der Totenmesse des 17. Jahrhunderts. Unbekannt ist der konkrete Kompositionsanlass des Werks, das um das Jahr 1692 datiert werden kann. Die dunkle Klangfarbe der Tonart f-Moll wird durch die instrumentale Besetzung mit zwei Violinen, drei Violen und Basso continuo verstärkt. Die bildhafte Sprache des Requiem-Textes setzt Biber mit vielfältigen Mitteln der musikalisch-expressiven Deutung um. Beeindruckend ist die Intensität der musikalischen Figuren, mit denen Klage und Trauer zum Ausdruck gebracht werden.

Der Meininger Hofkapellmeister Johann Ludwig Bach (1677–1731) komponierte die abwechslungsreiche Kantate "Die mit Tränen säen werden mit Freuden ernten" um 1726.
Zwischen den beiden Werken erklingt die hoch aktuelle Vertonung der "Deutschen Sprüche von Leben und Tod" von Leonhard Lechner, der in Nürnberg 1577 als "gewaltiger Componist und Musicus" bezeichnet wurde.

 

Standortinformationen

St. Petrikirche

Straße
Theaterplatz 3
Stadt
09111 Chemnitz
Bundesland
Sachsen