Gottesdienst am 8. November mit „Fassaden-Matinee“

Eine „Fassaden-Matinee“ nach dem Gottesdienst feiern wir am Sonntag, dem 8. November, 10:00 Uhr, in der Schloßkirche.

Es gibt Grund zum Feiern: Nach dem 2018 vollendeten ersten Bauabschnitt „Nordfassade“ kommt in diesen Tagen der zweite von drei Bauabschnitten planmäßig ans Ziel: Die vielfältigen Arbeiten an der West- bzw. Turmfassade werden fertig, das Gerüst kann abgebaut werden. Wir sind dankbar, dass alles gut und planmäßig verlaufen ist und die Fassade dann wieder schön – und vor allem sicher! – ist.

Es gibt Grund, sich weiterhin „ins Zeug zu legen“: Beim dritten Bauabschnitt haben sich nicht absehbare größere Schäden aufgetan, nachdem die Steine freigelegt waren. (Z. B. wurde entdeckt, dass unter den Mauern kein Fundament liegt, sondern diese quasi „im Dreck“ stehen.) Auch gibt es Auflagen der Denkmalpflege, die es zu berücksichtigen gilt.

Für diese Dinge wird weiterhin Geld benötigt – und wir werben um Spenden! Es besteht die Möglichkeit, Patenschaften für besondere Steine zu übernehmen: z. B. für die Figuren am Hauptportal bzw. weiter oben im Turmbereich oder für Abschnitte des romanischen Frieses am Ostchor.

Unser Architekt, Dr. Heidelmann, wird am 8. November unser Gast sein und uns – auch mit interessanten Bildern und Nahansichten (die man von unten so gar nicht sehen kann) über die Bauarbeiten berichten. Dabei können wir einzigartigen Einblick nehmen in sehr gediegene Handwerkskunst, die an unserer Fassade zum Einsatz kommt.

Lassen Sie sich herzlich einladen zu Gottesdienst und „Fassaden-Matinee“ – und auch zu einer Spende für unser wunderbares Gotteshaus!

Gabriele Führer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.