Beerdigung

„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.“

(Buch des Propheten Jesaja, Kapitel 43, Vers 1)



Wenn Sie einen lieben Menschen verloren haben und nun vor der Aufgabe stehen, für Ihren Angehörigen die Beerdigung zu regeln, so stehen Ihnen die Pfarrer unserer Kirchgemeinde zur Seite.

Die christliche Bestattung erinnert durch eine angemessene Form der Feier an das Leben der oder des Verstorbenen und stellt den Tod in das Licht der Auferstehung Jesu Christi. So kann bei aller Trauer der Hinterbliebenen der Trost des Evangeliums aufscheinen.

Bitte melden Sie sich so bald wie möglich im Pfarramt und vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch. Das persönliche Gespräch ist wichtig, um Ihre Situation in den Blick zu nehmen, wenn möglich Rat und Hilfe anzubieten und Ihnen Sicherheit im Hinblick auf den Ablauf der Bestattung zu geben.

In unserer Gemeinde findet üblicherweise vor der eigentlichen Beisetzung auf unserem Schloßfriedhof eine Trauerfeier in der Friedhofshalle statt. Alle Absprachen werden im Gespräch getroffen. Bei der Ausgestaltung des Gottesdienstes können Wünsche der Angehörigen berücksichtigt werden.
Anspruch auf eine kirchliche Trauerfeier und Bestattung haben Mitglieder der evangelischen Kirche. Wenn Sie als Kirchenglied um eine kirchliche Trauerfeier und Bestattung für einen Angehörigen bitten, der nicht der Kirche angehört hat, entscheiden wir im Einzelfall gemeinsam, ob eine kirchliche Trauerfeier angemessen ist. Bitte scheuen Sie sich nicht, die Pfarrer darauf anzuprechen!


Das Bild wurde fotografiert von Elsemarie Schaarschmidt.

Test Margit